Lichtschachtabdeckungen Renner Logo

Den Keller als Wohnraum nutzen – möglich dank Lichtschachtabdeckung

Mittwoch, 03. April 2019

Wer in seiner Immobilie ein Kellergeschoss hat, benutzt dieses meist als Lager, Werkstatt oder als Waschraum. Dabei kann das Untergeschoss auch als Wohnraum genutzt werden. Erfüllt man bestimmte Bedingungen, wie die Zuführung von Frischluft über den Lichtschacht mit einer entsprechenden Abdeckung, steht den neuen Räumlichkeiten im Keller nichts mehr im Weg.

Hohe Luftfeuchtigkeit vermeiden

Vor allem in Altbauten ist die Luftfeuchtigkeit eines der größten Probleme. Jahrelang wurde der Keller nur als Abstellkammer genutzt und kaum gelüftet. Dies hat zu feuchten Wänden und Böden, salzigen Ablagerungen sowie abplatzendem Putz geführt. Die Lösung ist eine komplette und umfangreiche Trockenlegung der Räume. Anschließend sollte das Untergeschoss optimal abgedichtet werden. Möglichkeiten dazu bestehen sowohl im Außenbereich als auch im Inneren des Hauses.

Lichtschächte für eine gute Luftzirkulation

Für die Zufuhr von Frischluft sorgt der Lichtschacht. Dieser versorgt den Kellerraum mit Sauerstoff und verhilft zur Abfuhr von verbrauchter Luft. Hier sollte man allerdings darauf achten, dass die richtige Lichtschachtabdeckung montiert wird. Einfache Holzplatten oder Plexiglas-Scheiben sind nicht optimal. Sie lassen die Luft nicht zirkulieren und bieten auch optisch keine Vorteile. Die bestmögliche Lösung ist eine Lichtschachtabdeckung aus hochwertigem Aluminium und begehbarem Edelstahlgewebe. Diese sorgt für eine gute Durchlüftung, ausreichend Tageslicht und wertet das Haus optisch auf.

Darauf muss man ebenfalls achten

Neben ausreichend Luft müssen andere Dinge beachtet werden, wenn man sich in seinem Kellergeschoss einen neuen Wohnraum schaffen möchte. Im Winter kann es kalt werden. Eine entsprechende Ausstattung mit Heizkörpern sorgt in der eisigen Jahreszeit für eine angenehmen Wärme. Außerdem müssen die Räume eine gesetzlich vorgeschriebene Mindesthöhe von 2,40 Metern betragen. Diese Höhe muss nach Installation von Dämmungen auf Boden und Decken gegeben sein. Die anschließende optische Gestaltung der Räume ist den Hausbesitzern dann selbst überlassen.

Tags: , , , ,